ERGONOMIE

ERGONOMIE

MIRRA DESIGN ERGONOMIE FAQ

 


 


   

Harmonische Bewegung

Der Neigungsmechanismus Harmonic™ spiegelt die Gelenkpunkte des Körpers an Fußknöcheln, Knien und Hüften wider, sodass Sie sich innerhalb des Neigungsbereiches auf natürliche Weise ungehindert bewegen können. Die Geometrie des Rücklehnmechanismus optimiert die Neigungsfederspannung in Abhängigkeit vom Gewicht des Benutzers. Das heißt, das Zurücklehnen in diesem Stuhl erfordert unabhängig von Ihrer Körpergröße weniger Anstrengung.

 
 


   

 
Individueller Sitzkomfort

Die Sitzfläche von Mirra passt sich beim Hinsetzen sofort an Sie an. Das patentierte AireWeave™-Material sowie die Sitzflächenfederung schmiegen sich an Sie an und verteilen Ihr Gewicht gleichmäßig. Das atmungsaktive Material ist so konstruiert, dass es auf lange Sicht seine Festigkeit und Flexibilität beibehält.

Mit seiner patentierten FlexFront®-Sitzkante ist Mirra der einzige Stuhl, bei dem man die Sitztiefe in fünf Positionen schrittweise verstellen kann, ohne den Sitz zu bewegen.

 


   

Ein Design voller Löcher

Viele der Einstellungen erfolgen bei Mirra passiv, das heißt, der Stuhl passt sich automatisch an. So zum Beispiel die patentierte TriFlex™- Rückenlehne: Diese einteilige, flexible Rückenlehne verformt sich auf natürliche Weise und passt sich an Ihre Körperform, Größe und Bewegung an.

Dank der PostureFit®-Lumbalstütze bietet die Rückenlehne eine besonders effektive Abstützung der Lendenwirbelsäule und mehr Komfort beim Arbeiten am Computer. Mirra ist atmungsaktiv, sodass die Körpertemperatur überall konstant bleibt und sich kein Feuchtigkeitsstau bildet.